6. April 2014 – NATIONAL TAG DER PROTEST gegen Exploration/Exploatation von Schiefergas durch hidraulischen Fracking

Am 6. April 2014 findet statt, gleichzeitig in vielen Städten in Rumänien und in mehreren ausländischen Städten, Proteste und Demonstrationen gegen Frackturieren. Wir gehen alle auf die Straße, Dorfbewohner und Städtebewohner, Menschen von verschiedenen Ethnien und Glauben, aus unserem Land und von Ausland um uns miteinander Land, Wasser und Luft zu verteidigen.

 Wir fordern der Landesregierung und dem Parlament:

  1. Gesetzlich die hidraulische Frakturierung fur Erkundigung und Ausnutzung unkonventioneller Kohlenwasserstoffe einschließend Schiefergas zu verbieten
  2. Kundigung der Regierungsentscheidungen fur die illegale Genehmigung der Vereinbarungen durch welche die Exploatation-Entwicklung und Ausbeutung von Schiefergas frei gegeben wurde
  3. Achtung auf das Willen der örtlichen Gemeinschaft und durchsichtige Entscheidungsfindung.

 Die Proteste gegen hydraulisches Frakturieren sind in einem neuem Stadium getreten. Während die erste Bohrung in Pungesti vorbereitet wird andere Gebiete wurden für die Exploration, Entwicklung und Ausbeutung von Schiefergas verpacht.

Die hydraulische Frakturierungsmethode, in der aggressivsten Form, beginnt heimlich, durchgeführt zu werden sowohl bei konventionelle Öl als auch bei Gasförderung um die Produktivität zu steigern aber auch bei der Erschliessung im Schwarzen Meeres durchgeführt werden, ohne gar keinem Umweltschutz Studium bevor ausgefuhrt zu sein.

Die Schiefergaserschliessung verurteilt Rumänien irreversible zur Verschmutzung und die Behörden statt sie ihre Aufgaben zu erfüllen, sind Komplize.

Die Interessen von Unternehmen wie Chevron, Gazprom und OMV Petrom sind am ersten Platz und die Bürger sind die einzigen, die eine Warnung für die demokratischen Grundsätze und Menschenrechte ziehen können, um die Umwelt zu schützen.

Fracturierung-Technologie wurde in vielen Städten und Landkreisen aus 18 US-Staaten und europäischen Ländern wie Frankreich und Bulgarien verboten worden, in Rumänien begannen die Proteste vor zwei Jahren ( http/stopfracturare.ro/ultima-ora ).

Die Landesführung Rumaniens ignoriert die Bevolkerungswille und geben weiter Genehmigungen der Frakturierungsverfahren für Exploration/Ausbeutung total unsichtbar und in Abwesenheit eines Gesetzes fur Schiefergaserschliessung, unkonventionelle-Ressource die nicht in das Erdölgesetz (Nr. 238/2004) zu finden ist.

In dieser Situation die Schiefergas-Öl Vereinbarungen sind nichtig.

In der Zwischenzeit trotz der vom Bevolkerung Anwalt veröffentlichte Bericht, der die Ansicht hat, dass die von der Polizei ergriffene Maßnahmen aus Pungesti unverhaltsmässig sind, Chevron geht weiter mit der Arbeit unter der Bewachung der Gendarmerie und unter den Anblick der verängstigten Dorfbewohner.

 Fast 100 Nichtregierungsorganisationen und informelle Gruppen, die an der Organisation des Nationalen Tag der Kampf gegen die Hydraulic Fracturing nehmen teil und Bürgermeister und Priester in Gebieten, die von der Exploration und Erschließung von Schiefergas betroffen sind.

Es wurden über 10 Klagen gestartet, von denen einige im Gange, mit Pro-Bono- Rechtsanwälten und mehrere NGOs.

Außerdem wurden mehr als zehn wissenschaftliche Arbeiten die über Auswirkungen von Hydraulik Fracturierungzeigen, gesammelt und von Freiwilligen übersetzt (http://stopfracturare.ro/dovezi-stiintifice).

Die Mobilisierung der Bürger ist im krassen Gegensatz zu den aktuellen lächerlichen politischen Wahlzirkus, die die einzige nennenswerte Aktivität der rumanische politische Klasse ist.

 Kontakte: George Epurescu +40742689126, Maria Olteanu +40723129080

  www.StopFracturare.ro www.farafracturare.ro www.gazedesist.ro

 

Tagged with:
Posted in News Europe

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

 

Translate

Upcoming events

<< Sep 2017 >>
MTWTFSS
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Login